Zur Navigation Zum Artikel

Dokumentarfilm

In "The Art Life" erzählt David Lynch von David Lynch

David Lynch reflektiert in der neuen Dokumentation "The Art Life" über Kindheit, Jugend und Künstlerleben. Am Montag endet die dritte Staffel seiner Kult-Serie "Twin Peaks" – ein TV-Meisterwerk.

  • David Lynch in „The Art Life“ in seiner Werkstatt in den Hollywood Hills – hinter ihm ein Druck von Hiernoymus Bosch „Der Garten der Lüste“ Foto: dpa

Achtung! Dieser Text enthält Hinweise auf Handlungsstränge von "Twin Peaks – The Return".
Seine grauen Haare sind fluffig aufgestellt, als sei ein Tornado durch sie hindurch geweht. David Lynch sitzt in der Werkstatt seines Hauses in den Hollywood Hills und spricht über sein Leben. Im Dokumentarfilm "The Art Life" lässt der 71-Jährige die Filmemacher Rick Barnes, Jon Nguyen und Olivia Neeergaard-Holm mit der Kamera nah an sich heran, während er mit behandschuhten Händen Farben auf Leinwände presst, Drähte verformt oder sich in Wolken aus Zigarettenrauch hüllt.

Bei jeder Einstellung rätselt man: Was ist wichtig, was unwichtig?
Wie in seinen Werken gibt es auch in Lynchs Werkstatt Details über Details zu entdecken. Auf dem Arbeitstisch stehen Glasflaschen mit ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ