Kleines Glück

"Oma, wir sind doch da"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 24. Februar 2021 um 11:24 Uhr

Liebe & Familie

Ein Pferd, ein Geburtstagsständchen und Enkelliebe – die kleinen Glücke der Woche.

Ein schönes Ritual

Ein wöchentliches Ritual vollzieht sich auf dem Hof unseres Nachbarn. Angie, ein Schimmel, wird jede Woche gebürstet, gestriegelt und liebevoll gepflegt, was das Pferd sichtlich genießt. Anschließend werden unter Anleitung auf der Weide ein paar Übungen gemacht, um danach fröhlich ein paar Runden im Galopp zu drehen. Aber dann sucht sich Angie eine Stelle auf der Weide, die nicht ganz sauber ist, um sich darin zu wälzen – und danach wieder auszusehen wie zuvor. Dieses Schauspiel ist mein kleines Glück.
Heidi Schreiber, Emmendingen

Nicht allein

Eines Morgens kam unser Enkel Dejan zu mir. Er fragte: "Wo ist Opa?" Ich antwortete: "Opa liegt doch im Krankenhaus, jetzt ist Oma ganz alleine."
Dejan, noch keine vier Jahre alt, antwortete: "Oma, wir sind doch da." Mir kamen die Tränen. Wie schön, dass wir nicht alleine im Haus wohnen,
gerade jetzt in der Pandemiezeit.
Gisela Fuchs, Bahlingen

Geburtstagsständchen

Seit 16. Dezember sind meine Kollegen und ich im Lockdown. Am 25. Januar, meinem Geburtstag, klingelte das Telefon, am anderen Ende ertönte "Happy birthday to you". Meine Kolleginnen waren gerade im Geschäft, um Inventur zu machen, und kamen spontan auf die Idee, im Kollektiv für mich zu singen. Ich habe mich so gefreut.
Beatrix Schlosser, Denzlingen
Schicken Sie uns Ihr kleines Glück mit Namen und Wohnort an: leben@badische-zeitung.de