KLEINES GLÜCK

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 29. September 2020

Panorama

Glücksfall für den Wald

Bei einer Bushaltestelle, nahe Mooswald in Freiburg, sind mir immer wieder mal abgelegte Plastiksäcke, prall gefüllt mit Müll und Abfall, aufgefallen. Sie waren zu groß, als dass sie durch die Öffnung des städtischen Abfallbehälters gepasst hätten. An einem war einmal ein Zettel angeheftet mit Zeilen folgenden Inhalts: "Vom Walde wüst da komm’ ich her, hol’ Müll und Abfall immer mehr. Als Privatsammler, 84, mach’ ich meinen Buckel krumm, dass ich nicht in die Hölle kumm." Ja, wo gibt’s denn noch sowas ? Ein Glücksfall für den Wald und seine Nutzer. Danke.

Die Müllsäcke werden übrigens von der Stadtreinigung mitgenommen, wenn diese die Abfallbehälter an den Bushaltestellen leeren.
Claudio van Look, Freiburg

Unser Bienensommer

Den ganzen schönen Sommer lang begleiten uns nun schon die Bienen in unserem Garten. Wir dürfen "Bienenpaten" sein für das eine und andere Volk, für das ein befreundeter Bienenvater eine vorübergehende Bleibe finden musste und uns seine fleißigen Bienen in Obhut gegeben hat. Schon am warmen, sonnigen Morgen begrüßen sie uns mit ihrem Summen und werden nicht müde, uns bis zum Abend teilhaben zu lassen an ihrem emsigen Tun. Ein Bienenjahr – jeden Tag ein kleines Glück.
Christina Eifler, Höchenschwand

Was ist Ihr "Kleines Glück"? Schicken Sie uns Ihres mit Namen und Wohnort an:
leben@badische-zeitung.de