Deponieverein will Proben prüfen

Heiner Fabry

Von Heiner Fabry

Sa, 30. Juni 2012

Kleines Wiesental

Anliefern von Dioxinerde ist nicht zu verhindern.

LANGENAU. Der Verein "Zukunft Deponie Scheinberg" wird nicht gegen die bisher übliche Praxis, Dioxinerde nach Augenschein zu klassifizieren, klagen. Diesen Entscheid teilte der Vorstand des Vereins bei der Generalversammlung in Langenau mit.

Bei der Versammlung stellte der Vorsitzende Hans-Günther Wenning den neuen Rechtsbeistand des Vereins, Rechtsanwalt Frank Ulrich Mann, vor, der sieben Jahre in Kühlenbronn lebte. Schriftführer Ralf Leisinger ging in seinem Bericht auf die drei Anträge ein, die der Verein an das Landratsamt gestellt hatte.

Die Anlieferung von Dioxinerde auf die Deponie Scheinberg sei nicht zu ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung