Klimanotstand und Baumspende

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 25. Mai 2019

Müllheim

Anträge von CDU und Grünen.

MÜLLHEIM (BZ/hub). Mit zwei Anträgen haben die Fraktionen ALM/Grüne und CDU in der letzten Gemeinderatssitzung vor der Kommunalwahl Themen für die kommenden Sitzungen gesetzt. Die Grünen fordern die Stadt Müllheim auf, den Klimanotstand auszurufen – verbunden mit dem Ergreifen konkreter Maßnahmen wie unter anderem dem Ausbau des ÖPNV, der Reduzierung des Autoverkehrs durch Tempobegrenzung und Ausweisung autofreier Zonen, durch Kostenpflicht öffentlicher Stellplätze, der Ermöglichung der Solar- und Windkraftnutzung auf geeigneten Flächen einschließlich des Blauen.

"Die aktuellen Diskussionen zum Klimawandel zeigen deutlich den immer knapper werdenden Zeitraum zur wirksamen Verhinderung einer global drohenden Klimakatastrophe durch entsprechende Maßnahmen auf. Bereits auf kommunaler Ebene müssen Maßnahmen vor Ort schnellstmöglich umgesetzt werden", heißt es im Grünen-Antrag.

Die CDU-Fraktion macht auf Initiative ihres Stadtrats Michael Fischer den Vorschlag, nach der Brandkatastrophe in Paris, 20 Eichen aus dem Müllheimer Eichwald für die Neuerrichtung des Dachstuhls der Kathedrale von Notre Dame zu spenden. Der Antrag enthält auch den Vorschlag, die Deutsch Französische Brigade um den Transport der Stämme zu bitten. "Dies wäre ein großartiger Beitrag der Stadt Müllheim zur Völkerverständigung und ein Bekenntnis zu Europa", meint die CDU-Fraktion.