Klopp hört auf - das Ende eines Märchens

Marcus Bark

Von Marcus Bark

Do, 16. April 2015

1. Bundesliga

Nach sieben Jahren trennen sich die Wege von Trainer Jürgen Klopp und Borussia Dortmund / Die Last der großen Erfolge.

DORTMUND. Wenn die Trennwand zwischen Medienraum und VIP-Raum aufgezogen wird, kündet das von großer Tragweite. Zweimal war das bislang der Fall. Im April 2013 schaffte Borussia Dortmund Platz, um den überraschenden Wechsel von Mario Götze zum FC Bayern zu verkünden. Trainer Jürgen Klopp gelang es damals, trotz der frustrierenden Nachricht eine Stimmung aus Trotz und Stärke zu erzeugen. Am nächsten Abend gewannen die Dortmunder im Halbfinale der Champions League mit 4:1 gegen Real Madrid. Dieses Spiel wird als die beste aller "Vollgasveranstaltungen" in die Geschichte eingehen, die Klopp im ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung