Account/Login

Köpfchen und Körpereinsatz

  • Christina Spitzmüller (dpa)

  • So, 29. September 2019
    Kollektive

     

Der Sonntag Die Ausbildung zum Landwirt muss komplexen Zusammenhängen gerecht werden.

Die angehende Landwirtin Nina Langrede...mit ihrem Ausbilder Volker Lindwedel.   | Foto: Peter Steffen
Die angehende Landwirtin Nina Langreder hat in ihrem Ausbildungsumfeld viele Aufgaben zu bewältigen, oben mit ihrem Ausbilder Volker Lindwedel. Foto: Peter Steffen
1/2

Frühes Aufstehen, selten freie Wochenenden – und wenn die Kuh kalbt, müssen die Freunde eben warten: Die Arbeit als Landwirt ist anstrengend. Auch wenn Digitalisierung und Nachhaltigkeit den Beruf verändern.

Wie wird aus einem kleinen Körnchen eine große Pflanze und wie aus einem Babyferkel ein schlachtreifes Schwein? Dafür zu sorgen, ist Nina Langreders Job. Die 20-Jährige ist fast am Ende ihrer Ausbildung zur Landwirtin. Sie ist in einem landwirtschaftlichen Betrieb in der Nähe von Hannover aufgewachsen und eine der ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar