BZ-Gastbeitrag

Freiburger Lehrer sieht Wildwuchs bei Digitalisierung an Schulen

Partick Bronner

Von Partick Bronner

Mi, 27. Februar 2019 um 22:01 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Digitale Medien sind immer nur ein Hilfsmittel im Lernprozess, meint der Freiburger Lehrer Patrick Bronner. Er warnt davor, die Schulen bei der Digitalisierung des Unterrichts allein zu lassen.

Auch im digitalen Zeitalter muss die Technik der Pädagogik folgen. Das Ziel ist weder die Abschaffung der Kreidetafel noch die papierlose Schule. Zeitgemäßer Unterricht sollte immer ein ausgewogenes Zusammenspiel von digital und analog sein. Digitale Medien dürfen im Klassenzimmer nur zeitlich begrenzt und vor allem nur dort eingesetzt werden, wo für die Lehr- und Lernaufgabe ein Mehrwert entsteht. Auch im digitalen Zeitalter darf die Bildung nicht für die Zwecke der Arbeits- und Berufswelt instrumentalisiert werden. Das Bildungsziel muss die umfassende Persönlichkeitsentwicklung der Schülerinnen und Schüler zu weltoffenen, verantwortungsvollen, autonomen und wertorientierten ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ