Im Visier von Rechtsradikalen und Islamisten

Annemarie Rösch

Von Annemarie Rösch

Mi, 29. September 2010

Kommentare

IM PROFIL: Aiman Mazyek, der neue Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, setzt sich für mehr Integration ein.

Oft sitzt Aiman Mazyek zwischen allen Stühlen. Bei extremistischen Muslimen machte sich der neue Vorsitzende des Zentralrats der Muslime verhasst, weil er im Dialog mit Christen und Juden steht. Auf einer al-Qaida-freundlichen Internet-Seite wurde er als Feind des Islams bezeichnet. Doch genauso finden sich im Internet auch Beschimpfungen von nicht-muslimischer Seite. Dort nimmt man Mazyek sein Bemühen um Verständigung nicht ab, verdächtigt ihn, ein Wolf im Schafspelz zu sein.
"Ich erhalte auch viele Hass-E-Mails, manchmal sind sogar Todesdrohungen darunter", erzählt Aiman Mazyek. "Wer genau dahinter steckt, weiß ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung