Im Profil

Luigi Ciotti: Der Anti-Pate

Julius Müller-Meiningen

Von Julius Müller-Meiningen

Do, 30. Oktober 2014

Kommentare

IM PROFIL: Der katholische Priester Luigi Ciotti und sein Verein Libera sind der italienischen Mafia ein Dorn im Auge.

Mit seinem grauen Haar und seiner lauten, unerschütterlich klingenden Stimme ginge Luigi Ciotti auch als Polizist durch, als Staatsanwalt oder Richter. Einige Beamte in Zivil sind jedenfalls immer in seiner Nähe, sie suchen jeden Raum, den der große Mann betritt, nach möglichen Gefahren ab. Ciotti gilt als Italiens meist gefährdete Person. Mehreren Staatsanwaltschaften liegen Hinweise auf ein Attentat gegen den 69-Jährigen vor. Die italienische Mafia hat den katholischen Priester im Visier.
Bei seinen öffentlichen Auftritten erscheint Don Ciotti meist in hellblauem Hemd und dunklem Baumwollpullover. Einen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung