Nicht nur Gut und Böse

Heidi Ossenberg

Von Heidi Ossenberg

Do, 21. März 2013

Kommentare

"Unsere Mütter, unsere Väter" hat überzeugt, weil der Film auf eine Klassifizierung verzichtete.

Rund 20 Prozent Marktanteil, in den ersten beiden Folgen 7,2 beziehungsweise 6,2 Millionen Zuschauer: Nico Hofmanns Hoffnung hat sich tatsächlich erfüllt. Es war dem Produzenten des in den vergangenen Tagen gesendeten ZDF-Dreiteilers "Unsere Mütter, unsere Väter" ein Herzensanliegen, dass sein Antikriegsfilm ein Publikum findet.

Nicht, dass dieses Anliegen ungewöhnlich wäre – welcher Produzent würde sich keinen Erfolg für seine Arbeit wünschen? Doch hier liegt die Sache etwas anders: Der 53-jährige Hofmann hat sechs Jahre in die Realisierung des 15 Millionen Euro teuren Dreiteilers gesteckt, der die Geschichten von fünf Berliner Freunden zur Zeit des Zweiten ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung