Teuer, aber moralisch richtig

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

Mi, 25. Mai 2011

Kommentare

Christine Bergmann macht angemessen ernsthafte Vorschläge zum Umgang mit Missbrauchsopfern.

Der Abschlussbericht der Regierungsbeauftragten für Fälle sexuellen Missbrauchs, Christine Bergmann, mutet den Parteien am Runden Tisch mehr zu, als manche dachten. Er zeugt vom Bemühen, den Opfern gerecht zu werden.

Das große Problem, unabhängig vom Hintergrund der Täter, sind die verjährten Fälle – in allen anderen haben Opfer zumindest die Chance, ihre Peiniger über den Rechtsweg auch finanziell direkt für die Folgen ihrer Tat haftbar zu machen. Das soll bald einfacher werden. Bergmanns Empfehlungen bei den verjährten Fällen sind dagegen vor allem für jene Institutionen unangenehm, die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ