Brexit-Debatte im Unterhaus

Kommt Theresa May diese Woche ans Ziel oder scheitert sie an ihren eigenen Grenzen?

Peter Nonnenmacher

Von Peter Nonnenmacher

Mi, 05. Dezember 2018 um 10:55 Uhr

Ausland

BZ-Plus Mit der Unterhausdebatte zum EU-Austritt bricht für Theresa May das Brexit-Finale an. Zwischen Hardlinern und EU-Befürwortern steckt sie in einer schwierigen Lage.

Beharrlichkeit spricht ihr niemand ab. Auch nicht Durchhaltevermögen, Zielbewusstheit, eisernen Willen. Nur ob dieser Wille Theresa May zum Ziel führt, weiß kein Mensch. Manche ihrer Anhänger sehen in ihr die Marathonläuferin, die sich am kommenden Dienstag bei der Entscheidung des britischen Parlaments zum Brexit mit letzter Kraft über die Ziellinie werfen wird, nach einer Tortur von mehr als zwei Jahren – und deren Trotz und schiere Unbeirrbarkeit für eine Überraschung sorgen könnten zu guter Letzt.

Andere ihrer Landsleute glauben, dass sie mit durchgetretenem Gaspedal auf eine Mauer zurast, in furchtbarer Verblendung. Dass sie diese Mauer von Anfang an angesteuert hat. Dass sie ihren Realitätssinn in der Vergangenheit immer stur verfolgten Prinzipien opferte. Dass sie nicht anders konnte. Und dass sie schon lang nicht mehr zu retten war.

May als Briefträgerin, die liefern will
In ungläubiger Faszination verfolgen die Briten seit Wochen, wie die britische Premierministerin erst bitter "ihren" Brexit-Deal erstritt und ihn nun daheim durchzusetzen sucht, komme was da wolle. Wie sie sich Tag für Tag an ihren Gegnern abkämpft, schwere Hiebe einsteckt, sich erneut aufrappelt und danach gleich wieder aufs Schlachtfeld tritt.

"Brexit means Brexit" (Brexit heißt Brexit), hat sie ja immer gemurmelt, um sich auf den Beinen zu halten. Ihr sei May oft vorgekommen "wie eine Briefträgerin, die sich durch einen Schneesturm kämpft", hat einmal die Londoner Kolumnistin Gaby Hinsliff erklärt. "Und die nur einfach austragen will, was das Volk bei ihr bestellt hat. Als ob ihre eigenen Gefühle nie ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ