Konjunkturpaket II ist für Freiburg noch sehr vage

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Di, 27. Januar 2009

Freiburg

Finanzminister Willi Stächele will kein Gießkannenprinzip / Stadt wartet ab – Universität kann schon konkrete Projekte planen

Die Stadt Freiburg kann auf zusätzliche Mittel aus dem Konjunkturpaket hoffen, die in die Sanierung von weiteren Schulen, aber auch in Lärmschutz und Infrastruktur investiert werden können. Und auch für die Hochschulen in der Stadt wird das Land zusätzliches Millionen bereitstellen, kündigte gestern Baden-Württembergs Finanzminister Willi Stächele (CDU) beim Besuch in Freiburg an.
Das Konjunkturpaket II ist im Moment noch eher vage. Bevor Baden-Württembergs Finanzminister ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung