Kooperation mit Schule geplant

Ute Schöler

Von Ute Schöler

Do, 22. Februar 2018

Kenzingen

Arbeitsgemeinschaft für Geschichte und Landeskunde Kenzingen will die Zusammenarbeit intensivieren.

KENZINGEN. Die Arbeitsgemeinschaft für Geschichte und Landeskunde in Kenzingen (AgGL) will die Beziehung zu den Schulen intensivieren. Das wurde bei der Mitgliederversammlung am Montag deutlich. Der Verein und die Grundschule streben demnach die Unterzeichnung eines Kooperationsvertrags an.

Auch mit dem Gymnasium seien Gespräche geplant, sagte Roswitha Weber, Schriftleiterin der "Pforte". Sie bekräftigte die Vereinsbestrebungen, das Geschichtsbewusstsein durch altersgerechte Vermittlungsprojekte auch bei jüngeren Generationen fördern zu wollen. Dies sei auch für die Zukunftsgestaltung wichtig. Weber, Zeit ihres Berufslebens unermüdlich engagierte Grundschullehrerin, setzt sich daher weiterhin für lebendige Schulprojekte und Unterrichtseinheiten zu geschichtlichen Themen ein.

Sie berichtete auch von der Arbeit an der Ausgabe 2017/18 der "Pforte". ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ