Barde, Rocker und Mundartmusiker

Julius Steckmeister

Von Julius Steckmeister

Do, 18. Dezember 2014

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

BZ-SERIE: Der Merdinger Mike Schaefer macht aus Dorfgeschichte(n) rockige Mundartlieder / Volksmusik mal anders.

MERDINGEN. Wo das Dorf aufhört und der große Hohlweg beginnt, durch den einst die vorderösterreichische Landstraße von Breisach nach Freiburg verlief, hört man Gitarrenklänge und Gesang. Am Ortsausgangsschild steht ein waschechter Barde: Mike Schaefer. Er musiziert nicht nur live-haftig – jetzt hat er auch seine zweite CD fertig.

Mit Federn am Hut und in alemannischer Mundart berichtet der "Troubadour vom Gigersnescht" von einem grausigen Mord, der ebendort, im Hohlweg der heutigen Schönbergstraße, vor gut 600 Jahren verübt wurde. Schaefer tut dies allerdings nicht im verklärenden Mittelalterklang, sondern inspiriert vom weltbekannten Stück einer nicht minder bekannten australischen Hard-Rock-Band.

"Hohlweg in d´ Höll" ist das jüngste musikalische Schelmenstück von Mike Schaefer. Der 57-jährige, gebürtige Merdinger hat vor einigen Jahren die vertonte Alltagsgeschichte in Mundart für sich entdeckt. Seitdem ist vor dem musikalischen Multitalent, das rund ein Dutzend Instrumente ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ