Der Schaden summierte sich auf 1,85 Millionen Euro

David Eickhoff

Von David Eickhoff

Fr, 17. April 2015

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Prozess vor dem Landgericht: Ein Wohnmobilvermieter hat von ihm nur geleaste Fahrzeuge in die Schweiz weiterverkauft.

FREIBURG/EMMENDINGEN. Vor dem Freiburger Landgericht hat jetzt der Prozess gegen einen 59-jährigen Automobilhändler aus dem Kreis Breisgau-Hochschwarzwald begonnen: Ihm wird Betrug in 95 Fällen vorgeworfen. Der Angeklagte soll Wohnmobile, die er über verschiedene Banken finanziert oder geleast hatte, noch vor dem Abbezahlen und ohne Kenntnis der Darlehens- beziehungsweise Leasinggeber an Privatpersonen in der Schweiz verkauft haben. Im Laufe von acht Jahren soll er so einen Schaden von 1,85 Millionen Euro verursacht haben.

Vom Jahr 2005 bis zur Insolvenz seiner Firma Anfang 2012 ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ