Tierhandel

Mehr illegaler Handel mit geschmuggelten Hundewelpen

Sebastian Wolfrum

Von Sebastian Wolfrum

Fr, 09. März 2018 um 17:01 Uhr

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Tapsige Pfoten, große Augen, gefälschte Papiere. In Südbaden werden laut Polizei immer mehr geschmuggelte Hundewelpen gefunden. Die Tiere sind oft krank, auf Käufer können hohe Kosten zukommen.

Sie sind wuschelig, süß – und mit ihnen lässt sich viel Geld verdienen. Laut Polizeipräsidium Freiburg werden immer mehr Fälle von illegalem Welpenhandel bekannt. Die Tiere werden oft aus Rumänien oder Serbien eingeschmuggelt und über das Internet in Deutschland verkauft. Käufer machen sich zwar nicht strafbar, müssen aber mit hohen Folgekosten rechnen. An die Hintermänner ist nur schwer ranzukommen.

Tapsige Pfoten, große Augen – es ist schwer, nicht schwach zu werden beim Anblick von Hundewelpen. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ