Interview

So können Retter mit traumatischen Erfahrungen umgehen

Tanja Bury

Von Tanja Bury

Do, 13. November 2014 um 10:06 Uhr

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Brandruinen, Autotrümmer, Tote und Verletzte: Es sind oft schreckliche Situationen, die Feuerwehrleute in ihren Einsätzen ertragen müssen. Wie gehen sie damit um? Ein Interview über die Psyche von Rettern.

Alexander Jatzko, Chefarzt der Klinik für Psychosomatik am Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern, weiß, welche Auswirkungen solche Erlebnisse auf die Psyche von Rettern haben können. Wie sich die Wehrleute schützen können, darüber hat der Mediziner auf Einladung des Kreisfeuerwehrverbands Breisgau-Hochschwarzwald gesprochen. Parallel dazu hat sich BZ-Redakteurin Tanja Bury mit Alexander Jatzko unterhalten.

"Die äußere Schutzkleidung erfüllt eine wichtige Funktion – auch für die Psyche." Alexander Jatzko BZ: Der Alarm schrillt, die Wehrleute steigen in ihre Einsatzkleidung. Gibt es auch eine Schutzweste für die Seele?
Jatzko: Die äußere Schutzkleidung erfüllt eine wichtige Funktion – auch für die Psyche. Wenn ich Einsatzjacke und Helm anziehe, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ