Ziel ist eine enge Verzahnung

Markus Zimmermann

Von Markus Zimmermann

Do, 18. Januar 2018

Kreis Emmendingen

Pilotprojekt Schule und kommunale Jugendbeteiligung startet.

GUNDELFINGEN. Mit den Emmendinger GHSE, der Kastelbergschule und dem Geschwister-Scholl-Gymnasium Waldkirch sowie der Realschule Kollnau kommt der Großteil der Schulen, die sich an einem Pilotprojekt der Landeszentrale für politische Bildung beteiligen, aus dem Kreis Emmendingen. Ziel des Projekts ist eine Handreichung für alle Schulen und Kommunen des Landes, wie Schule und kommunale Jugendbeteiligung miteinander verzahnt werden können. Erfahrungen steuern je drei Schulen aus Ettenheim und Gundelfingen bei.

Am weitesten ist dabei das Modell in Gundelfingen gediehen, das neben Politiktagen als zentralem Element schulartübergreifend eine Arbeitsgemeinschaft Kommunalpolitik vorsieht und, von den Schulen je selbst organisiert, die Wahl von "Außenministern", die mit Verwaltung und Gemeinderat den Austausch pflegen. Die Gemeinderatsfraktionen haben dazu jeweils Jugendbeauftragte bestimmt; die Jugendlichen haben Anhörungs- und Vorschlagsrecht. Ein guter Grund also, zum Auftakttreffen der beteiligten Schulen mit Vertretern der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ