Account/Login

Erinnerungskultur

Kriegerdenkmal in Emmendingen soll erklären, nicht Fehler verklären

Sylvia-Karina Jahn
  • Do, 28. März 2024, 10:00 Uhr
    Emmendingen

     

BZ-Abo "Wir können aus der Geschichte lernen, aber sie wiederholt sich nicht eins zu eins", sagt Dieter Wörner. Erinnerungskultur könne aber helfen, Fehler zu vermeiden. Was bedeutet das für das Kriegerdenkmal von 1897?

Kaum noch beachtet steht der Obelisk heute auf dem Alten Friedhof.  | Foto: Sylvia-Karina Jahn
Kaum noch beachtet steht der Obelisk heute auf dem Alten Friedhof. Foto: Sylvia-Karina Jahn
1/2
Dessen Torso steht auf dem Alten Friedhof nahe der Bahn und wird heute kaum noch beachtet. "Wenn das Denkmal nicht mehr dem zeremoniellen Denken an einen Krieg, sondern historischem Lernen und Begreifen dient, bekommt es eine Aussagekraft für die Zukunft", schrieb Wörner schon vor dem Ukrainekrieg im ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.