Künasts eisernes Regiment

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Fr, 18. Januar 2002

Kommentare

Der "Fischmehl-Skandal" ist keiner - auch weil die Ministerin Fehler ihres Ressorts sofort ahndet.

Von Rücktritt keine Spur. Nach BSE und Maul- und Klauenseuche hat Renate Künast auch ihre dritte Bewährungsprobe bestanden. Umfassend hat die Verbraucherministerin am Donnerstag über das verseuchte Fischmehl informiert. Und aus den Fehlern, die in ihrem Haus passiert sind, zieht sie die nötigen Konsequenzen.

Aus Schaden ist sie klug geworden. Renate Künast weiß nur zu gut, was im Januar vergangenen Jahres den Rücktritt von Landwirtschaftsminister Funke und Gesundheitsministerin Fischer auslöste. In den Ressorts der beiden Politiker war eine Warnung vor den Gefahren von so genanntem Separatorenfleisch in Wurstprodukten verschleppt worden. Die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung