Pop mit Gefühl und Verstand

Michael Baas

Von Michael Baas

Di, 12. April 2011

Kultur

BZ-INTERVIEW mit Markus Berges und Ekki Maas von Erdmöbel, die im Burgof Lörrach auftreten.

Auf den ersten Plätzen der deutschen Charts steht dieser Tage vor allem Deutschsprachiges. Vor 15 Jahren war das anders. Damals war Erdmöbel einer der wenigen Bands, die konsequent deutsche Texte wagte. Inzwischen haben sich die in Köln lebenden Westfalen aus dem Abseits gespielt – mit durchaus eigenwilligen Texten. Am Wochenende ist das Quartett um Markus Bergers (Gesang, Gitarre) und Ekkehard "Ekki" Maas, (Bass, Horn, Posaune) Hauptact beim Liederfestival "Goldene Zeiten" in Lörrach. Michael Baas hat mit Berges und Maas gesprochen.

BZ: Herr Berges, Herr Maas, verraten Sie mir was ein Erdmöbel ist?
Ekki Maas: Eine Band ...

BZ: … und wie kam es zu dem Namen?

Markus Berges: In erster Linie ist das ein schönes Wort. Das hat sich mal gefunden und gefällt uns. Deshalb heißen wir so, so wie Pink Floyd Pink Floyd heißen.

BZ: Ich habe gelesen, dass ein Erdmöbel auch ein Sarg ist.

Maas: Ja, aber mit der Bedeutung verbinden wir gar nichts.

BZ: … es geht also nicht darum, jemanden oder etwas einzusargen?

Maas, Berges: beide lachen.

BZ: Erdmöbel besteht 16 Jahre und singt alle Songs von Anfang an in Deutsch – obwohl das in der Musik hierzulande jenseits des Schlagers noch verpönt war. Wie kommt das?

Berges: Es war am Anfang wirklich schwer deutsche Texte, wie wir sie machen, zu singen. Songs, die im Refrain keine Parole haben: Das kannten die Leute nicht. Inzwischen hat sich das Publikum ein bisschen daran gewöhnt.

BZ: Wieso hat Erdmöbel trotzdem konsequent auf Deutsch gesetzt?

Maas: Na ja, es ist auch albern, nicht in seiner Muttersprache zu singen.

BZ: Inzwischen ist Deutsch im Pop-Business deutlich angesagter. Fühlen Sie sich als ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung