Stuttgarter Hauptbahnhof wird zur Graffiti-Galerie

dpa

Von dpa

Sa, 08. August 2020

Kultur

Jahr für Jahr gibt die Bahn viele Millionen Euro aus, um Graffiti-Beschädigungen zu beseitigen. Nun dreht sie den Spieß um und heißt Dutzende Sprayer für ein Kunstprojekt im Stuttgarter Hauptbahnhof willkommen. Unter dem Namen "Wände/Walls" verwandeln mehr als 70 Künstlerinnen und Künstler der Stuttgarter Sprayerszene den legendären Bonatzbau während mehrerer Wochen in eine Graffiti-Galerie. "Hier wird der öffentliche Raum als Gemeingut verstanden, das Platz für vielfältige Gestaltungsformen bietet und darüber alternative Perspektiven auf den Lebensraum ermöglicht", teilte das Kunstmuseum Stuttgart am Freitag mit. Gemeinsam mit dem StadtPalais bereitet das Kunstmuseum ab 26. September eine Ausstellung vor.