Neuer Name

Kunstmarkt der Real- und Werkrealschule Friesenheim heißt nun Kreatiefblick

Frank Leonhardt

Von Frank Leonhardt

Mi, 20. November 2019 um 09:45 Uhr

Friesenheim

Neu ist in diesem Jahr auch, dass die bisherige Leiterin des Projekts Regina Erb diesen Posten an Thomas Halder abgegeben hat, der Kunst, Musik und Englisch an der Schule lehrt.

Bereits im vergangenen Jahr hat die Schule den Termin mit dem des Friesenheimer Weihnachtsmarkts zusammengelegt. So findet der Kreatiefblick nun auch wieder am Samstag vor dem 1. Advent, 30. November von 14 bis 17 Uhr, statt. Schulleiterin Angelika Philipzen sieht darin eine Erweiterung des offiziellen Markts und eine Unterstreichung der Zusammengehörigkeit zur Gemeinde. Sie erinnert im Pressegespräch an die Entstehung des Kunstmarkts vor 20 Jahren. 1999 wütete Sturm Lothar auch über Friesenheim und richtete erheblichen Schaden an. Damals wurden im Rahmen der Wiederaufforstung in der Schule Bilder für Bäume verkauft. Daraus wurde mittlerweile eine Dauereinrichtung.

Das Spektrum des Kunstmarkts hat sich immer wieder erweitert, sagt Thomas Halder. Neben der Kunst mit Bildern, weiter tangieren Exponate die Fächer Technik, Hauswirtschaft und AES (Alltagsleben, Ernährung und Soziales). Wichtig ist Halder, dass mit dem Kunstmarkt die Schülerarbeiten gewürdigt und wertgeschätzt werden. Teil des Unterrichts seien neben dem Handwerklichen auch Bildkomposition, Bildanalyse und Wirkung auf den Betrachter. Neben der Themenvielfalt sind es die verschiedenen Arbeitstechniken, die die Kreativität der jungen Künstler fordern.

Rahmenprogramm mit Aufführungen und Versteigerungen

Das Rahmenprogramm wird auch wieder bunt werden. Neben dem Verkauf werden vielfältige Aufführungen, zum Beispiel von der Trommelgruppe oder der Kino-AG, Versteigerungen, Aktionen wie der traditionelle Vorlesewettbewerb (14.30 Uhr) und das Café angeboten.

Weit über 300 Kunstwerke werden zu günstigen Preisen verkauft und eignen sich ideal als Weihnachtsgeschenk. Sie alle warten auf Käufer. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Förderkreis der Schule zugute. Dieses Jahr gibt es übrigens sieben Werke von Erwachsenen aus Friesenheim zu ersteigern. Die haben sich kürzlich erstmals im abstrakten Malen versucht und werden die Ergebnisse am Samstag ebenfalls der Öffentlichkeit präsentieren.
Info: Kreatiefblick, Realschule/Werkrealschule Friesenheim, 30. November, 14-17 Uhr