Kurz gemeldet

dpa

Von dpa

Mo, 30. November 2020

Haus & Garten

Plug-and-Play-Solar — Bauschutt sortieren

Plug-and-Play-Solar

Seit einiger Zeit können auch Mieter – ebenso wie die Bewohner von Mehrfamilienhäusern – mit sogenannten Stecker-Solar-Geräten Strom produzieren. Darauf weist die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt hin. Die Stecker-Solar-Geräte sind auch bekannt als Balkonkraftwerk oder Plug-and-Play-Solar. Sie sind kleiner als jene, die auf Dächern angebracht werden und können an Balkonbrüstungen oder Außenwänden sowie auf Terrassen oder im Garten installiert werden. Auch das Hausdach kommt in Frage. Der Anschluss erfolgt über eine spezielle Einspeisesteckdose. Über den Betrieb eines Stecker-Solar-Gerätes muss der örtliche Stromnetzbetreiber informiert werden. Verbieten kann dieser den Betrieb allerdings nicht, so die Verbraucherzentrale.

Bauschutt sortieren

Wer seinen Bauschutt von Sanierungen oder Renovierungen sorgfältig trennt, kann viel Geld sparen. Mischabfall aus ungefährlichen und kritischen Stoffen wird vom Entsorger insgesamt als gefährlicher Abfall eingestuft und ist entsprechend teurer. Bei unsortierten Ladungen kann er die Annahme sogar verweigern. Dann muss der Eigentümer im Nachhinein alles mühselig nachsortieren. Am besten und günstigsten ist es aber, wenn so manches gut erhaltene ausrangierte Baumaterial erst gar nicht im Abfallcontainer landet.