Kurz gemeldet

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 09. November 2019

Freiburg

Sonaten und Romanzen — Stahlskulpturen — Wikipedia-Tag — Obertongesang — Mädchenprojekt — Briten und die EU

FREIBURG

Sonaten und Romanzen

Im Rahmen der Ausstellung "Strange attractors" spielt das Tasman-Ensemble, mit Christina Lieberwirth-Morris (Geige) und Tony Chen Lin (Klavier) am Samstag, 9. November, 19 Uhr ein Konzert im Depot.K, Lehener Straße 30. Auf dem Programm stehen Sonaten und Romanzen, unter anderem von Mozart, Beethoven, Clara Schumann oder Leos Janácek, sowie die deutsche Erstaufführung von "Questioning the Mountains" des chinesischen Komponisten Gao Ping. Eintritt frei, Spenden erbeten.

Stahlskulpturen

In der Skulpturenhalle der Stiftung für Konkrete Kunst Roland Phleps, Pochgasse 73, wird am Sonntag, 10. November, 10 Uhr, die Ausstellung "Dreiecke, Räumlich" mit Stahlskulpturen von Roland Phleps eröffnet. Um 11.15 findet ein Matinée-Konzert mit dem Klarinettentrio Nicola Miorada mit Söhnen statt. Die Ausstellung ist bis 23. Februar sonntags von 11 bis 13.30 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Wikipedia-Tag

Zum länderübergreifenden Wikipedia-Aktionstag am Sonntag, 10. November, laden Autorinnen und Autoren aus Freiburg und Umgebung von 13.30 bis 18 Uhr ein in den Grünhof, Belfortstraße 52. Dort informieren sie über die Mitarbeit an der Wissenssammlung. Das Programm findet sich unter mehr.bz/wiki19 Der Eintritt ist frei.

Obertongesang

Die nächste Klangmatinee mit Oberton- und Heilgesängen von Peter Graef in der Marienkapelle auf dem Lorettoberg, Kapellenweg 1, findet statt am Sonntag, 10. November, 10 bis 12 Uhr. Eintritt frei, Spenden erbeten.

Mädchenprojekt

Mädchen von 12 bis 16 Jahren, die an dem Kulturprojekt "Raise your Voice" der Vereine Fabrik, Tritta und Kommunikation und Medien teilgenommen haben, präsentieren am Sonntag, 10. November, 15 Uhr ihre Ergebnisse: einen Radiobeitrag und einen Film. Die Präsentation findet statt im Fabrik-Café, Habsburgerstraße 9. Eintritt frei.

Briten und die EU

Über die britischen Vorbehalte gegenüber der EU und ihre Ursachen spricht der Journalist Jürgen Krönig am Montag, 11. November, 18.15 Uhr, im Hörsaal 1009 im KG I, Platz der Universität 3. Der Eintritt ist frei.