Kurz gemeldet

ak, bz, mu

Von Andreas Klein, BZ-Redaktion & Karl-Hermann Murst

Mi, 02. September 2020

Oberliga BaWü

FFC in Rielasingen — Ex-SCler nach Homburg — Persönliche Bestweiten

FUSSBALL

FFC in Rielasingen

Zeit zum Durchatmen gibt es im höherklassigen Amateurfußball nun keine, ein Spiel jagt das nächste. Vier Tage nach dem Heimspiel gegen Ravensburg und nur drei vor der Partie gegen Backnang muss die Oberliga-Elf des Freiburger FC heute, 18 Uhr, beim südbadischen Pokalsieger 1. FC Rielasingen-Arlen ran. Die Hegauer sind bereits alte Bekannte, neunmal trafen sich beide Teams bislang in Punktspielen und Pokalwettbewerb. Ausgeglichener könnte die Bilanz dabei nicht sein: Jeweils vier Siegen steht ein Remis gegenüber, bei einer Tordifferenz von 15:15. "Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen sie wollen wir es nun besser machen", gibt FFC-Trainer Joschua Moser-Fendel das Motto vor. Er ist sich der Schwere der Aufgabe aber durchaus bewusst: "Die sind richtig heimstark." Verzichten muss er sicher auf Anthony Mbem-Som Nyamsi (noch drei Spiele gesperrt), vielleicht auch auf Lukas Bohro (muskuläre Probleme). Dafür dürfte aber Hendrik Gehring nach überstandener Verletzung wieder eine wichtige Alternative darstellen.

Ex-SCler nach Homburg

Abwehrspieler Ivan Sachanenko, bislang beim Regionalligisten SC Freiburg II, hat sich wie Mittelfeldkraft Marco Hingerl, der in der Saison 2015/16 bei den SC-Profis beschäftigt war, dem Regionalligisten FC 08 Homburg angeschlossen. Folgende Spieler, die bereits als Abgänge des SC Freiburg II gemeldet wurden, haben ebenfalls neue Vereine gefunden: Jonas Busam, Anthony Schmid (beide zum Oberligisten SV Oberachern), Kolja Herrmann (Regionalligist VfR Aalen) sowie die Torhüter Elvin Kovac (HNK Capljina/Bosnien-Herzegowina) und Rafael Zbinden (SC Kriens/Schweiz). Aktuell noch ohne neuen Club sind die SC-Abgänge Fabian Rüdlin und Lucas Torres.

LEICHTATHLETIK

Persönliche Bestweiten

Luana Burk (LC Breisgau) und Noah Fischer (TV Herbolzheim) überzeugten beim Internationalen Speerwurfmeeting in Offenburg mit persönlichen Bestweiten bei der Jugend U 18. Die Emmendingerin Burk schleuderte den 500 Gramm schweren Speer auf 40,91 Meter und belegte den vierten Platz im internationalen Teilnehmerfeld. Noah Fischer aus Weisweil gelangen gleich im ersten Versuch 50,55 Meter. Mit dieser neuen persönlichen Bestleistung wurde er trotz starker Konkurrenz ebenfalls Vierter. Beide Nachwuchsathleten sind somit gut gerüstet für die baden-württembergische Jugendmeisterschaft, die Mitte September in Walldorf stattfindet.