Kurz gemeldet

dpa,bia

Von dpa & bia

Di, 09. August 2022

Wirtschaft

Insolvenzverfahren — Pfizer kauft zu — Volle Auftragsbücher

CONCEPT UMWELTSERVICE

Insolvenzverfahren

Das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Concept Umweltservice Dufner aus Eschbach ist eröffnet worden. Dies teilte die Freiburger Kanzlei Kaiser & Sozien mit. Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt André Berbuer. Vor dem Insolvenzantrag arbeiteten nach Angaben von Kaiser & Sozien dreizehn Menschen für das Entsorgungs- und Bauunternehmen. Derzeit sucht der Insolvenzverwalter nach einem geeigneten Investor. Die laufenden Baustellen hätten weitgehend abgeschlossen werden können, so die Kanzlei.
BLUTSPEZIALIST

Pfizer kauft zu

Der Pharmakonzern Pfizer will mit dem milliardenschweren Zukauf von Global Blood Therapeutics (GBT) seinen Geschäftsbereich mit seltener Hämatologie stärken. Pfizer werde alle ausstehenden Aktien des biopharmazeutischen Unternehmens für 68,50 Dollar pro Papier in bar erwerben, teilte Pfizer mit. Damit werde GBT mit etwa 5,4 Milliarden Dollar (5,3 Milliarden Euro) bewertet, einschließlich Schulden und abzüglich der erworbenen Barmittel. Die Verwaltungsräte beider Unternehmen hätten die Transaktion einstimmig genehmigt. GBT sei führend in der Behandlung der Sichelzellanämie. Bei Sichelzellanämie handelt es sich um eine Erbkrankheit, bei der sich die roten Blutkörperchen verformen. Die Entstehung der Sichelform beruht auf einem Gendefekt. GBT hat zur Behandlung der Sichelzellkrankheit Tabletten entwickelt, die in den USA und in der EU zugelassen sind. Pfizer verfügt über ein großes Werk in Freiburg.

ELEKTROINDUSTRIE

Volle Auftragsbücher

Die deutsche Elektro- und Digitalindustrie geht mit einem Auftragsplus im Rücken ins zweite Halbjahr. Im Zeitraum Januar bis Juni übertrafen die Bestellungen wertmäßig den Vorjahreszeitraum um 12,7 Prozent, wie der Branchenverband ZVEI am Montag in Frankfurt mitteilte. Im Juni wurde allerdings nur ein leichter Anstieg um 0,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat verbucht. Der Umsatz der Branche stieg in den ersten sechs Monaten um 9,0 Prozent auf 105,9 Milliarden Euro. Den Angaben zufolge sehen sich 89 Prozent der Firmen von Versorgungsengpässen betroffen.