Kurz gemeldet

dpa, afp

Von dpa & afp

Di, 04. Mai 2021

Ausland

Lockerung begonnen — Botschafter einbestellt — Tödliche Anschläge

FRANKREICH

Lockerung begonnen

In Frankreich hat am Montag die erste größere Etappe der Corona-Lockerungen begonnen. Die Bürger dürfen sich tagsüber wieder ohne triftigen Grund mehr als zehn Kilometer von ihren Wohnungen entfernen. Die Ausgangssperre ab 19 Uhr bleibt noch bis Mitte Mai bestehen. Außerdem beginnt in den Schulen wieder in eingeschränkter Form der Präsenzunterricht.

EU/RUSSLAND

Botschafter einbestellt

Die EU hat wegen der Sanktionen Russlands gegen europäische Vertreter den russischen Botschafter in Brüssel einbestellt, um ihm die "scharfe Verurteilung und Ablehnung" der von Moskau beschlossenen Einreiseverbote gegen acht Vertreter der EU und ihrer Mitgliedstaaten zu erklären. Diese seien "grundlos" verhängt worden, sagte ein Sprecher des EU-Außenbeauftragten Josep Borrell am Montag.

AFGHANISTAN

Tödliche Anschläge

Bei Angriffen islamistischer Talibankämpfer im Westen Afghanistans sind mehrere Sicherheitskräfte getötet worden. Mindestens sieben Soldaten starben bei einem Anschlag auf einen Außenposten der Armee im Distrikt Balak Buluk, wie am Montag der Gouverneur der Provinz Farah sagte. Unterdessen griffen mehr als 100 Taliban-Kämpfer in der Nacht zum Montag den Bezirk Farsi in der Provinz Herat an und zündeten zwei Autobomben. Bei den Zusammenstößen seien mindestens acht Sicherheitskräfte getötet worden, sagte ein Sicherheitsbeamter.