Kurzfristig abgesetzt

dpa

Von dpa

Mo, 19. April 2021

Basketball

Basketball-Pokal-Finalturnier wegen Corona-Fall verlegt.

Knapp zwei Stunden vor dem geplanten Start ihres Halbfinals stiegen die Basketballer des FC Bayern an der Münchner Halle bereits zur letzten Pokal-Vorbereitung aus dem Team-Bus. Nur wenig später folgte der große Corona-Schock für die Bundesliga und das Ende jeder Vorfreude auf das Cup-Wochenende. Nach zwei positiven Fällen bei Spielern der BG Göttingen wurde das komplette Top Four um den ersten Titel dieser Saison abgesetzt und soll nun zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

"Eine Stunde vor dem Anwurf des ersten Halbfinals ist es natürlich super-bitter. Es sind alle sehr enttäuscht", sagte BBL-Geschäftsführer Stefan Holz. "Ich habe immer gesagt, dass wir drei Kreuze machen, wenn es gespielt ist – und wir waren kurz davor." Das Gesundheitsamt München habe entschieden, dass wegen der ermittelten Kontakt- und unklaren Gesamtsituation das Team aus Niedersachsen nicht spielen dürfe. Die BG sollte am Abend (19.30 Uhr) im zweiten Halbfinale auf Titelverteidiger Alba Berlin treffen. Göttingen stellte einen Antrag auf Verlegung der Partie. Diesem stimmte die Bundesliga zu. Am Freitag war ein Spieler positiv getestet worden, am Samstag ein weiterer. "Das war eine sehr negative Überraschung zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt", sagte BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen.