In der Möslehalle

Kurzfristig neuer Corona-Impftermin in Laufenburg für Ü-70-Jährige

Martin Köpfer

Von Martin Köpfer

Fr, 09. April 2021 um 12:23 Uhr

Laufenburg

In Laufenburg wird es am kommenden Freitag, 16. April, voraussichtlich von 8 bis 16 Uhr, einen weiteren Impftermin für Einwohner aus Laufenburg, Murg und Albbruck in der Luttinger Möslehalle geben.

Am Donnerstagabend kam ein erster Anruf mit einem Hinweis, am Freitag um 9.30 Uhr die Bestätigung aus Freiburg: In Laufenburg wird es am kommenden Freitag, 16. April, voraussichtlich von 8 bis 16 Uhr, einen weiteren Impftermin für Einwohner aus Laufenburg, Murg und Albbruck in der Luttinger Möslehalle geben. Nachdem in den drei Orten auch wegen des ersten Impftermins vor Ort bereits praktisch alle Über-80-Jährigen geimpft sind, richtet sich der Impfaufruf nun an alle Einwohner der drei Orte, die über 70 Jahre alt sind und die sich telefonisch bei der jeweiligen Gemeinde melden sollen.

Impfvergabe in der Reihenfolge der Anrufe

Die Impfvergabe erfolgt in der Reihenfolge der Anrufe.

"Laufenburg wird wieder zum Impfzentrum", freut sich Bürgermeister Ulrich Krieger über die weitere Zusage. Wie beim ersten Termin am Gründonnerstag bringt das Impfteam 400 Impfdosen aus Freiburg mit. 140 Laufenburger und je 130 Einwohner aus Murg und Albbruck werden am kommenden Freitag geimpft. Die Ü-70-Jährigen in den drei Gemeinden werden beziehungsweise wurden bereits am Freitag per Schreiben unterrichtet. In Laufenburg haben Gemeinde- und Ortschaftsräte, Stadtbedienstete sowie weitere Ehrenamtliche die Verteilung übernommen, in Murg hat sich der Bauhof um die Verteilung am Freitag gekümmert. Einige wenige der rund 750 Schreiben werden in Laufenburg wohl auch mit der Post versandt. Bereits am Dienstag müssen die Namen der zu Impfenden und Uhrzeiten nach Freiburg übermittelt werden, berichtete Bürgermeister Krieger über die kurzfristige Aktion. In Murg wurden rund 600 Briefe fertig gemacht, die vor allem über den Bauhof am Freitagnachmittag verteilt werden, berichtet Hauptamtsleiter Werner Vökt. Auch hier gilt: Wer zuerst anruft und durchkommt, bekommt einen Termin. "Es ist alles sehr kurzfristig, aber wir sind Herausforderungen gewohnt", bilanziert Vökt lachend. In Albbruck werden rund 570 Personen angeschrieben, die Briefe am Freitag mit Boten verteilt, sagte Hauptamtsleiter Kuhlmey.
Die Termine für Anrufe:

Laufenburg:
Montag, 12. April, von 8 bis 16 Uhr unter 07763/806140; 806141; 806142.

Murg: Samstag 8 bis 12 Uhr und Montag 7 bis 17 Uhr unter 07763/93013; 93014; 93017; 93024; 93061.

Albbruck: Samstag 8 bis 12 Uhr und Montag 8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr unter 07753/930101; 930105; 930204.