Nahverkehr

Kurzstreckenticket kommt: Drei Haltestellen weit für 1,50 Euro

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

So, 25. November 2018 um 11:39 Uhr

Freiburg

Vom 1. August soll es in Freiburg und den beiden Nachbarkreisen endlich ein Kurzstreckenticket für Busse und Straßenbahnen geben: Eine Fahrt über drei Stationen soll 1,50 Euro kosten, so der Plan.

Der Regio-Verkehrsverbund Freiburg (RVF) will zum 1. August 2019 das lange diskutierte Kurzstreckenticket einführen. Für 1,50 Euro können dann drei Stationen mit Bus oder Straßenbahn gefahren werden, die Einstiegsstation wird nicht mitgezählt. Für Nahverkehrszüge soll das Ticket nicht gelten. Das Kurzstrecken-Angebot wird in Freiburg und in den Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen eingeführt. Die jährlichen Kosten belaufen sich laut BZ-Informationen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ