Schiffstraße

Ladendieb in der Freiburger Innenstadt festgenommen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 07. November 2019 um 14:08 Uhr

Freiburg

Beim Versuch, Spielkonsolen aus einem Elektronikmarkt zu entwenden, wird ein 32-Jähriger von einem Ladendetektiv gestellt. Da er sich illegal in Deutschland aufhält, droht ihm die Abschiebung.

In einem Elektronikmarkt in der Freiburger Schiffstraße entwendete ein 32-jähriger Ladendieb am Mittwoch, 6. November 2019, gegen 12.45 Uhr drei Spielkonsolen im Gesamtwert von circa 600 Euro. Ein Ladendetektiv hatte die Tat beobachtet und ging auf den Dieb zu. Als dieser versuchte, zu flüchten, griff der Detektiv ein und verletzte sich dabei an seiner Hand.

Das Polizeirevier Freiburg-Nord wurde hinzugezogen und der Ladendieb festgenommen. Die Ermittler stellten fest, dass sich der 32-Jährige illegal in Deutschland aufhielt. Die zuständige Ausländerbehörde wurde in Kenntnis gesetzt. Der Straftäter, der sich seit seiner Festnahme in polizeilichem Gewahrsam befindet, soll nun einem Haftrichter vorgeführt werden, um eine zeitnahe Abschiebung zu ermöglichen.