Zwei Ausflugstipps

Lahr blüht noch einmal auf

Ronja Vattes

Von Ronja Vattes

So, 22. November 2020 um 07:01 Uhr

Südwest

Der Sonntag Wenn der Herbst geht, blüht Lahr noch einmal auf: Ein Spaziergang durch das ehemalige Landesgartenschaugelände und durch den Stadtpark.

Zwei Jahre ist es her, dass die Landesgartenschau in Lahr stattfand – doch ein Spaziergang im heutigen Bürgerpark lohnt sich selbst jetzt im Herbst und auch mit Kindern. Wer neugierig ist, was ein Ozukuri ist, plant einen Abstecher zum Stadtpark gleich mit ein.

Landesgartenschaugelände von 2018

Wenn der Nebel grau und schwer über Stadt und Feldern liegt, tut es gut, irgendwo unterwegs zu sein, wo die Wege klar und leicht zu gehen sind. Ausschreiten, durchatmen, Platz haben. Genau das ist es, was nicht nur die Lahrer selbst immer wieder auf das Gelände der ehemaligen Landesgartenschau von 2018 zieht, das heute Bürgerpark heißt. Breit, hell und gut gepflegt durchziehen großzügige Achsen die Weitläufigkeit des Parks. Jogger nicken freundlich, Kinder sind mit Inlinern und Skateboards unterwegs. Ältere Herren ziehen Stöcke-klackernd ihre Nordic-Walking-Runden und alle paar Meter gibt es ausreichend breite Bänke, um coronakonform mit Abstand ein Schwätzchen zu halten oder einfach nur die immer wieder durchs Wolkendach spickelnde Sonne zu genießen. Eine Runde um den See, ein Abstecher in die lichten Wäldchen mit ihren verschlungenen Pfaden, die Wendeltreppe hinauf ins Krähennest, um von dem Ausguck den Blick schweifen zu lassen. Das ist auf wohltuende Weise unspektakulär.

Je nach Zeit, Lust und Lauffreude lassen sich unterschiedliche Runden drehen, in der Römeranlage vorbei an der originalgetreuen Rekonstruktion eines Streifenhauses mit seinem archäobotanischen Garten und der lebendig gepflasterten Römerstraße.

Frischt der Wind auf, geht es über die architektonisch spannende Brücke, deren Streben zu singen beginnen, wenn es im Herbst genug bläst.

Der Stadtpark

Und wer von weiter her den Weg nach Lahr angetreten ist, sollte gleich noch einen Besuch des altehrwürdigen Stadtparks einplanen. Der wartet in diesen Tagen mit einer echten Besonderheit auf: einem Ozukuri, auch Tausendblütler genannt. Im Rosenpavillon stehen derzeit sogar zwei dieser prächtigen Chrysanthemenpflanzen. Sie wurden in zwei Jahren mühevoller Arbeit nach einem ausgeklügelten System aus mehreren Pflanzen herangezüchtet. Ihre durch diese spezielle Technik streng symmetrische Blütenpracht gibt es so wohl nicht noch ein zweites Mal in Deutschland zu sehen, vermutlich nicht mal in ganz Europa. Darauf sind die Stadtgärtner besonders stolz – auch wenn dieses Jahr coronabedingt die große Blumenschau Chrysanthema ausfallen musste.
Weitere Infos:
Bürgerpark (LGS-Gelände): frei zugänglich: http://mehr.bz/buepa
Stadtpark: Mo–Fr 10–17 Uhr, Sa, So 9–17 Uhr, 3 Euro, erm. 1,20 Euro, https://stadtparklahr.de/