Die DIA-Vorsitzende soll sich distanzieren

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 07. November 2019

Lahr

ETTENHEIM/LAHR (BZ). Der Auftritt von Simone Schermann, Vorsitzende des Deutsch-Israelischen Arbeitskreises (DIA) Ettenheim, am 4. Oktober bei der Kundgebung des rechtspopulistischen Vereins Pax Europa in Lahr mit Michael Stürzenberger als Hauptredner sorgt für Kritik. Von einer "seltsamen Allianz" spricht Joachim Schwab, bis vor einem Jahr noch DIA-Mitglied. Und Scheuermanns Vorgänger im Amt, Martin Gross aus Friesenheim, erklärt: "Rechtspopulismus verträgt sich nicht mit den Idealen des DIA". Er verlangt eine Distanzierung von Schermann.