„MundArt“

Ein Klang wie ein japanischer Pinselstrich

Juliana Eiland-Jung

Von Juliana Eiland-Jung

Mo, 30. Juni 2014

Lahr

Ein Jahr nach dem Tod des Lahrer Mundartdichters und Alt-Oberbürgermeisters Philipp Brucker ehren seine Erben den Meister.

LAHR. "De Philipp Brucker g’hört, des ka mer schriibe, zu dene Mundartdichter, die wo bliibe". Stefan Pflaum, selbst einer der Mundartdichter, die in ihrem alemannischen Idiom auch etwas zu sagen haben, hat sich seinen Reim auf Brucker gemacht. Bei der am Wochenende erstmals von der Stiftung Bürger für Lahr veranstalteten "MundArt" stand der vor einem Jahr verstorbene ehemalige Oberbürgermeister Brucker im Mittelpunkt, als Autor, aber auch als Politiker und Mensch, der in Lahr viel bewegt hat. "Vermutlich haben nicht viele Städte einen Autor, geschweige denn einen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ