"Junge Klassik" ist erst seit 2015 dabei und doch schon etabliert

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Sa, 22. Juli 2017

Laufenburg

Das zweitägige Festival zum Auftakt der Laufenburger Kulturtage will mit zusätzlichen jazzigen Klängen ein neues und auch junges Publikum ins Schlössle locken.

LAUFENBURG. Zuerst in romantischen Klängen schwelgen und dann in jazzige Gefilde eintauchen können die Besucher des Festivals "Junge Klassik" zum Auftakt der Laufenburger Kulturtage "Fließende Grenzen" am Samstag, 29., und Sonntag, 30. Juli, im Schlössle. Zum dritten Mal treten hochbegabte und hochmotivierte junge Musiker unter dem Dach der Kulturtage auf. Die 20-jährige Cellistin Natalia Dauer aus Bad Säckingen, die an der Musikhochschule in Basel studiert, hat wieder gleichaltrige Kolleginnen und Kollegen mit ins Boot geholt.

"Dieses Mal wollten wir etwas Neues ausprobieren", erzählt die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung