Pannen

Laxe Bewachung im neuen Offenburger Gefängnis

Andreas Böhme

Von Andreas Böhme

Mo, 07. Juni 2010 um 19:05 Uhr

Offenburg

Die Justiz des Landes privatisiert immer mehr staatliche Dienstleistungen, darunter auch den Betrieb des neuen Offenburger Gefängnisses. Jetzt muss Justizminister Ulrich Goll gravierende Pannen einräumen.

STUTTGART. Vor zehn Jahren hat das FDP-geführte Justizministerium begonnen, private Unternehmen mit Aufgaben zu betreuen, die zuvor dem Staat vorbehalten waren. Die Datenverarbeitung ist mittlerweile ebenso in privater Hand wie die Bewährungshilfe. Schulden bei Gericht und den Notaren werden privat eingetrieben, und seit einem Jahr läuft auch die neue Vollzugsanstalt in Offenburg im teilprivaten Betrieb. Knapp die Hälfte aller Aufgaben, darunter die Küche, die Wäscherei, der Einkauf und die Gebäudebewirtschaftung übernimmt eine Firma. ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 8 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung