Account/Login

"Lebensräume kann man nicht einfach kaufen"

Max Schuler
  • Sa, 18. Juni 2016
    Gundelfingen

     

BZ-INTERVIEW mit dem Schmetterlingsexperten André Grabs, der die Insekten in Gundelfingen, Glottertal und Denzlingen kartiert und jetzt eine Exkursion anbietet.

André Grabs  | Foto: Privat
André Grabs Foto: Privat 
1/8

GUNDELFINGEN. Blauer Eichenzipfelfalter, Spanische Fahne und Mittlerer Weinschwärmer: Heute ist Tag der Artenvielfalt und wer von diesen Namen noch nie etwas gehört hat, ist bei dem Gundelfinger André Grabs goldrichtig. Der BUND-Ortsvorsitzende kartiert und beobachtet seit Jahren Schmetterlinge und bietet am 2. Juli eine Exkursion für Interessierte an. Im Interview mit Max Schuler sagt Grabs, warum Insekten seine Leidenschaft sind und welche Gefahren Schmetterlingen drohen.

BZ: Welche Schmetterlingsarten kann man rund um Gundelfingen entdecken?
Grabs: Bei einer Wanderung, wie ich sie demnächst anbieten will, kann man bis zu 15 Tagfalterarten finden. Wir haben in Baden-Württemberg ungefähr 3000 Schmetterlingsarten. Davon sind nur 137 Tagfalter, der große Rest sind Nachtfalter. Von den Tagfaltern stehen 105 auf der Roten Liste. Das heißt, sie sind bedroht oder zum Teil ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar