Umzug nach Argentinien

Lehrer, Trainer, Grillmeister – wie sich Dino Saggiomo in Argentinien eingelebt hat

Lukas Karrer, Niko Rhein

Von Lukas Karrer & Niko Rhein

Do, 21. Mai 2020 um 12:26 Uhr

Verbandsliga Südbaden

BZ-Plus Die Region Freiburg kennt ihn als Fußballer und Trainer, zuletzt beim FC Denzlingen. Jetzt ist Dino Saggiomo für drei Jahre Lehrer in Argentinien. Wie geht es ihm dort in Quarantäne?

Seit gut drei Monaten lebt Dino Saggiomo mit seiner Familie in Argentinien. Dort unterrichtet der ehemalige Trainer des FC Emmendingen und des FC Denzlingen Berufsschüler in kaufmännischer Rechnung oder Betriebswirtschaftslehre. Das Coronavirus zwingt den 46-Jährigen momentan auch in Südamerika ins Homeoffice. Seit Mitte März harren die Saggiomos in häuslicher Quarantäne aus. Ihren Akklimatisierungsprozess in der neuen Heimat hat dies abrupt unterbrochen.

So richtig vertraut machen konnte sich Dino Saggiomo mit den Traditionen und Bräuchen des flächenmäßig zweitgrößten Landes in Südamerika noch nicht. Ein zentrales Kulturgut der Argentinier ist ihm allerdings bereits in Fleisch und Blut übergegangen. "Gleich gibt’s Asado, in der Grillecke im Garten", schwärmt er während des ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ