Account/Login

Verstrickungen

Leichtathleten erhielten Anabolika-Doping auf Rezept

Andreas Strepenick
  • Mo, 27. März 2017, 00:00 Uhr
    Sportpolitik

     

31 frühere Top-Leichtathleten aus Westdeutschland berichten über systematische Medikamenten-Einnahme bis in die 1980er-Jahre. Sie bekamen die Substanzen in der Regel auf Rezept.

Stärker, schneller, weiter mit Stromba...e Geschichte des westdeutschen Sports   | Foto: DPA
Stärker, schneller, weiter mit Stromba und Dianabol – die wahre Geschichte des westdeutschen Sports Foto: DPA
31 ehemalige Top-Leichtathleten der Bundesrepublik Deutschland geben zu, zur Zeit des Kalten Krieges systematisch mit Anabolika gedopt zu haben. Sie bekamen die leistungssteigernden Substanzen in der Regel auf Rezept. Die Krankenkassen finanzierten das Doping. Das ist das Ergebnis einer noch unveröffentlichten Dissertation, ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar