Leistungsfähigkeit des Krankenhauses wird weiter ausgebaut

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 27. Mai 2019

Waldkirch

Treffen der Ärzte- und Psychotherapeuten-Gemeinschaft ZWÄG mit der Leitung der BDH-Klinik in Waldkirch mit Referaten und Informationsaustausch.

WALDKIRCH (BZ). Die Zweitäler Ärzte- und Psychotherapeuten-Gemeinschaft (ZWÄG e.V.) traf sich zum Austausch in der BDH-Klinik Waldkirch.

Der Ärztliche Direktor der BDH-Klinik Waldkirch Dr. med. Hans Meyer-Blankenburg und Chefärztin Dr. Bettina Götze, die beide selbst Mitglied der ZWÄG sind, begrüßten die etwa 20 Teilnehmer in der Klinik und bedankten sich für die Unterstützung der ZWÄG im letzten Jahr. Die ZWÄG hatte die Übernahme des ehemaligen Bruder-Klaus-Krankenhauses durch den BDH-Bundesverband Rehabilitation ausdrücklich begrüßt.

Die hervorragende Zusammenarbeit zwischen den zuweisenden Ärzten aus der Region und der BDH-Klinik Waldkirch werde fortgesetzt. Meyer-Blankenburg wies darauf hin, dass die BDH-Klinik Waldkirch jederzeit aufnahmebereit sei.

Die Referenten der Veranstaltung waren Tatjana Wolf von der Fachstelle Intervention gegen häusliche Gewalt in Freiburg (FRIG) mit einem Vortrag zum Thema "Häusliche Gewalt" sowie Uwe Krause-Straky aus der Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie in Elzach mit seinem Beitrag über "Kindeswohlgefährdung". Die Teilnehmer zeigten sich erfreut, dass die BDH-Klinik Waldkirch einen geeigneten Rahmen als Tagungsort zur Verfügung stellt; künftig sind vier Treffen im Jahr zu den unterschiedlichsten Themen geplant. Die Referenten sollen sowohl aus dem Kreis der ZWÄG e.V. als auch von außen kommen. Die organisatorische Verantwortlichkeit hierfür liegt derzeit bei Dr. med. Gerhard Schwab von der hausärztlichen Gemeinschaftspraxis in Kollnau. Der aktuelle Vorstand der ZWÄG besteht aus Dr. med. Sara Salman-Schwörer, Dr. med. Lorenz Pfaff, Dr. med. Frank Hengl und dem Diplom-Psychologen Andreas Hansen.

Der Geschäftsführer der BDH-Klinik Waldkirch Daniel Charlton berichtete der Versammlung von den anstehenden Investitionen. Mit der Verlegung des Glasfaserkabels zur BDH-Klinik Waldkirch ist bereits begonnen worden. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für den geplanten Ausbau der Monitor- und Überwachungsplätze an der BDH-Klinik Waldkirch. Insgesamt soll die medizinische Leistungsfähigkeit der Klinik ausgebaut und weiterentwickelt werden.