Bildung für den Aufstieg

Lernen mit Freude – Sprachenkolleg für ausländische Studierende

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 14. Oktober 2019 um 09:19 Uhr

Anzeige Das Sprachenkolleg für ausländische Studierende ist eine Einrichtung der Erzdiözese Freiburg, an der seit über 50 Jahren Deutsch für ausländische Studienbewerber auf den Niveaus A1–C1 (je Kurs etwa 220 Unterrichtsstunden) unterrichtet wird.

Qualifizierte, motivierte und zugewandte Lehrkräfte mit Erfahrung und Freude am Beruf unterrichten hier pro Kurs etwa 150 Studentinnen und Studenten verschiedener Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen und bereiten diese auf die Sprachprüfung an den Universitäten (DSH) oder auf die Aufnahmeprüfung an den Studienkollegs vor. Das Sprachenkolleg arbeitet eng mit dem Sprachlehrinstitut der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zusammen, mit der seit 1973 eine Kooperation besteht.

Als Einrichtung mit kirchlicher Trägerschaft gehört im Sprachenkolleg neben dem intensiven Spracherwerb auch ein ansprechendes Freizeit- und Kulturangebot zum Programm. Bei schulinternen Veranstaltungen und Feiern, Ausflügen in die Umgebung, Projekten und öffentlichen Veranstaltungen, wie Konzerten und Ausstellungen, wird zum Kennenlernen und Deutschsprechen eingeladen.

Das Sprachenkolleg befindet sich im Freiburger Ortsteil Littenweiler im Grünen neben der Thomas-Morus-Burse und bietet mit Gruppenräumen, Kalligraphieraum, Musikraum, Teeküche, Tischkicker, Vorführraum und Foyer Möglichkeiten zur Begegnung außerhalb des Unterrichts.

Das Sprachenkolleg wird sowohl von der Erzdiözese als auch vom Land Baden-Württemberg gefördert. Zusätzlich besteht für Geflüchtete, die sich sprachlich auf ein Studium in Deutschland vorbereiten wollen, die Möglichkeit, sich um ein Stipendium zu bewerben. Anfragen hierzu direkt an die Direktion.

Info: Tel. 0761/61 10 30

http://www.sprachenkolleg.de