Lesermeinung

Andreas Jähne, Facharzt für Psychiatrie und Psycho

Von Andreas Jähne, Facharzt für Psychiatrie & Psycho

So, 28. Januar 2018

Leserbriefe Lörrach

E-ZIGARETTE

ZUM ARTIKEL " DAMPF STATT RAUCH?" IN DER AUSGABE VOM 31. DEZEMBER:

E-Zigarette darf nicht verharmlost werden
Vielen Dank für ihren Artikel zu E-Zigaretten. Sie weisen zum einen auf das mögliche Potenzial der E-Zigarette zur Tabakentwöhnung hin und zum anderen auf die geringere Gefährlichkeit im Vergleich zu anderen Tabakprodukten. Aus Sicht der suchttherapeutischen Tabakentwöhnung möchte ich einige Ergänzungen anbringen: Dadurch, dass in E-Zigaretten kein Tabak verbrannt wird, ist der Gehalt von gesundheitsgefährdenden Stoffen wie Kohlenmonoxid, polyzyklischen Kohlenwasserstoffen, Schwermetallen und Feinstaub viel geringer als bei konventionellen Zigaretten. Aus diesem Grund wurden in Großbritannien vom NHS E-Zigaretten als weniger schädlich eingestuft. Andererseits enthalten die Dämpfe der Liquids von E-Zigaretten mit und ohne Nikotin andere Inhaltsstoffe, die in ihrer Wirkung noch nicht umfassend erforscht sind. Zum Beispiel ist im Dampf ein hoher Anteil aus Polypropylenglycol enthalten, dessen Weg nach der Inhalation in der Lunge durch den Körper noch nicht ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ