Leserbriefe

Jörg-R. Prang (Bad Krozingen)

Von Jörg-R. Prang (Bad Krozingen)

Di, 03. Dezember 2019

Bad Krozingen

FAHRRADSTRAßE

Fußgänger als Jagdobjekt
Zum Beitrag über die Einweihung einer Fahrradstraße in Bad Krozingen (BZ vom 29. November) schreibt ein Leser:

Da bin ich aber froh, dass für die Brücke über den Neumagen ein "Fußgänger- und Fahrradweg" ausgewiesen werden soll (obwohl der für Fußgänger nichts bringen wird). Denn diese haben in Bad Krozingen einen schweren Stand. Ob im Stadtgebiet (insbesondere Fußgängerzone und Behelfsbrücke) oder im Kurpark; als Fußgänger fühlt man sich nur noch als jagdbares Objekt. Selbst auf ausgewiesenen Fußgängerwegen wird man rigoros "weggeklingelt" oder anderweitig bedrängt! Mit der Einführung der Fahrradstraße wird das bisher schon regelmäßig praktizierte (und tolerierte) Fehlverhalten auch noch positiv sanktioniert. Die Verantwortlichen sollten einmal zu Schulschlusszeiten den kombinierten Rad-Fußweg an der Thermenallee benutzen. Ich garantiere: Das werden die nie wieder machen!

Jörg-R. Prang, Bad Krozingen