Leserbriefe

Ralf Grünsteidl (Titisee-Neustadt )

Von Ralf Grünsteidl (Titisee-Neustadt )

Di, 06. Oktober 2020

Leserbriefe Hochschwarzwald

WINDKRAFTPLANUNG
Kein Wind, kein Strom
Zum Beitrag "Windkraftplanung beginnt von vorne", BZ von Freitag, 2. Oktober, Seite 17.
Das wunderschöne Bild (Dampfwolke Kraftwerk Leibstadt) von Herrn Stellmach zeigt uns anschaulich, dass zum Zeitpunkt der Aufnahme der Strom nicht aus dem sich nicht drehenden Windrad, sondern aus dem Kraftwerk Leibstadt kommt. Anhand der senkrecht aufsteigenden Dampfwolke kann jeder unschwer erkennen, dass es zum Aufnahmezeitpunkt windstill ist. Also keinen Windstrom. Selbst an der Stellung der Rotoren der Windkraftanlage sieht man, dass das Windrad in Lauerstellung auf Wind wartet. Sobald die Messgeräte der WKA eine kontinuierliche Windrichtung und Geschwindigkeit melden, werden die Blätter in Arbeitsstellung gebracht.

Das im Foto gezeigte Windrad hat eine Nabenhöhe von 85 Meter und eine Gesamthöhe von 123,5 Meter. Fast alle sich derzeit in Planung befindenden Windkraftanlagen haben eine Nabenhöhe von über 160 Meter und eine Gesamthöhe von bis zu 250 Meter.

Ralf Grünsteidl, Titisee-Neustadt