LESETIPP: Dem Geheimnis auf der Spur

Lena Marie Jörger Lahr

Von Lena Marie Jörger Lahr

Sa, 01. August 2020

Literatur & Vorträge

Sie ist Kommissarin, er Jazzpianist. Sie lebt in Paris, er in Dublin. Sie war nachts zuvor mit Freundinnen feiern, er erinnert sich an ein Konzert in einem Club. Am Morgen wachen Alice und Gabriel nebeneinander auf einer Bank im New Yorker Central Park auf. Mit Handschellen aneinandergefesselt. Die beiden sind sich zuvor noch nie begegnet. Wie und wann sie nach New York gekommen sind, wissen sie nicht. Und auch nicht, woher die Blutflecken auf Alices T-Shirt stammen oder was es mit der Waffe auf sich hat, die sie bei sich findet. Guillaume Musso ist ein Meister der ungewöhnlichen Geschichten und überraschenden Wendungen, was man zugegebenermaßen mögen muss. Eine packende Lektüre für den Sommerurlaub ist sein Roman allemal.

Guillaume Musso: Nacht im Central Park. Roman. Aus dem Französischen von Eliane Hagedorn und Bettina Runge, Kollektiv Druck-reif. Piper Verlag, München 2016. 384 Seiten; 11 Euro.