Bakterium in Lebensmittel

Lidl-Lyoner aus Bonndorf könnte Magen-Darm-Erkrankungen auslösen

dpa/BZ

Von dpa & BZ-Redaktion

Fr, 02. Oktober 2020 um 21:38 Uhr

Wirtschaft

Das Bundesamt für Verbraucherschutz warnt vor einer Lyonerwurst eines Schwarzwälder Unternehmens. Es handelt sich um ein Eigenmarken-Produkt des Discounters Lidl.

In der Wurst der Marke "Dulano Delikatess Lyoner" ist nach Angaben des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) das Bakterium Listeria monocytogenes entdeckt worden.

Da das Mindesthaltbarkeitsdatum der betroffenen Charge abgelaufen ist, wird sie ohnehin nicht mehr verkauft und ist wohl auch nicht mehr in vielen Kühlschränken zu finden. Sicherheitshalber warnen Experten dennoch ausdrücklich vor dem Verzehr der Wurst.

"Ernste Krankheitsverläufe" könnten auftreten

Denn: Nach einem Verzehr könnten den Angaben zufolge schwere Magen- und Darmerkrankungen auftreten. Die Warnung betrifft die Wurst mit dem bereits abgelaufenen Mindesthaltbarkeitsdatum 23. September 2020: "Bei bestimmten Personengruppen (Säuglingen, Kleinkindern, Schwangeren sowie alten und kranken Menschen) können ernste Krankheitsverläufe auftreten", heißt es am Freitag in einer Warnung. Unklar ist, warum die Warnung erst so spät – also nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums – bekannt gegeben wurde.

Die "Dulano Delikatess Lyoner, in Streifen geschnitten 2 x 200 g" des Herstellers Firma Hans Adler OHG in Bonndorf (Kreis Waldshut) wurde bei Lidl in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland vertrieben. Betroffen sei die Verpackungseinheit mit der Los-Kennzeichnung 230920LYG M:2 246 sowie mit dem Identitätskennzeichen DE EV 143 EG.

Mehr zum Thema: