Zur Navigation Zum Artikel

BZ-Interview

Wie riskant ist die digitale Welt für die Kinderpsyche?

In der Erziehung werden oft wichtige Aspekte vernachlässigt, warnt Kinder- und Jugendpsychiater Michael Winterhoff im Interview. Die Folge: "Immer mehr Jugendliche sind überhaupt nicht lebenstüchtig."

  • Beim guten, alten Legospiel erobern Kinder den dreidimensionalen Raum für sich. Foto: Lego Gmbh

BZ: Kinder vor Gefahren schützen, das wollen Eltern instinktiv. Wie steht es heute um die Sicherheit von Kindern?
Winterhoff: Unsere Kinder leben mit Blick auf körperliche Risiken nicht gefährlicher als vor 15, 20 oder 30 Jahren. Aber wir haben viele übertrieben ängstliche Eltern, die dauernd um ihre Kinder kreisen und ihnen jeden Stein aus dem Weg räumen. Viele achten auf beste Ernährung, Schutzkleidung beim Fahrradfahren und so weiter. Gleichzeitig aber lassen sie ihre Kinder grenzenlos an das Smartphone und an digitale Medien ran. Das heißt: Der körperliche Schutz der Kinder wird großgeschrieben – aber kaum einer macht sich Gedanken, was mit der Psyche der Kinder passiert.

BZ: Wie andere Kinder- und Jugendärzte kritisieren auch Sie eine mangelnde "digitale Vorsorge"?
Winterhoff: Ja, aktuelle Studien belegen, dass viele Kleinkinder schon regelmäßig relativ viel mit dem Smartphone ihrer Eltern spielen oder Filme schauen. Viele Grundschulkinder haben selbst schon so ein Gerät, dazu Spielekonsolen oder auch Laptops. Der unkontrollierte Umgang damit gefährdet die Psyche der Kinder. Ich sage dagegen: Bis weit ins Kindergartenalter hinein braucht es keinerlei digitale ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ